Informationen · 6. Juli 2022 0

Interview mit Karl-Heinz Leiteritz – Schirmherr des Hochlandlaufes 2022

Karl-Heinz Leiteritz

1978 DDR Meister 10000m (28:57,2min) und mehrmaliger DDR Vizemeister

2017 Preisträger des Ehrenpokals des Laufsports „Goldener Rudi“ zu Ehren von Rudolf „Rudi“ Harbig für sein Engagement viele Menschen für den Laufsport zu begeistern

Dankenswerte Weise hat uns Karl Heinz ein paar ganz persönliche Fragen beantwortet:

  1. Karl-Heinz, was war dein schönster Wettkampf unabhängig vom Ergebnis?

Mein schönster Wettkampf war 1975 mein Sieg über Lasse Viren bei der Europapokalzwischenrunde über 5000m in Leipzig.

  • Was war dein schwierigster Wettkampf?

Mein schwierigster Wettkampf war 1978 bei der DDR-Meisterschaft über 10000m in Leipzig den ich gewinnen konnte. Ich hatte 3 Tage zuvor erfahren, dass meine Frau an Krebs erkrankt war. Damit brauchte meine Familie mich mehr als die Tartanbahn.

  • Auf welche Trainingseinheiten hast du dich früher besonders gefreut?

Ich hatte keine Lieblingseinheiten im Training.

  • Welche Trainingseinheiten hättest du am liebsten gestrichen?

Das Training am Sandberg in der Heide war furchtbar.

  • Was würdest du jüngeren Athleten/ deinem jüngeren Ich mit auf dem Weg geben wollen?

Alle die das faire Kräftemessen lieben sollte die Freude daran nicht verloren gehen und Rückschläge sind dazu da um zu daran zu wachsen.

Vielen Dank Karl-Heinz.

Am 11.09.2022 werden wir sicher die Gelegenheit haben auf das ein oder andere Detail deiner Antworten näher einzugehen. Die Trainingseinheit am Sandberg sollte sicher noch einmal aufgegriffen werden.

Wenn auch Ihr auch Interesse an netten Anekdoten aus dem Läuferleben habt, schaut beim Hochlandlauf vorbei oder lauft am besten einfach mit.

Das Interview führte Sebastian Plotz

X